live, kreativ, einfach gut
 

verschoben auf Samstag 19.9.2020     Blues Company

bereits erworbene Karten bleiben gültig

Kulturzentrum Alte Amtmannei, Nottuln

Beginn:       20.00 Uhr

Vorverkauf:           18,-- Euro

Abendkasse:         keine Abendkasse

Sitzplatz (max. 30 Stück):      3.-- Euro (solange vorhanden)

Deutschlands Blues-Elite ist am 19. September zu Gast in Nottuln: die „Blues Company“.

„Unser Konzert aus dem Corona-Frühjahr kann endlich nachgeholt werden“, freut sich Martin Uphoff vom Vorstand des Vereins „Blues in Nottuln“. Das im April abgesagte Konzert mit der „Blues Company“ wird nun am 19. September (Samstag) nachgeholt. Es findet ab 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) in der Alten Amtmannei statt, allerdings coronabedingt mit begrenzter statt mit kompletter Bestuhlung.
Mit der „Blues Company“ stellt sich Deutschlands Blues-Elite in Nottuln vor, heißt es in der Ankündigung. Im bewährten „Blues Company“-Stilmix präsentiert die Band knackigen Chicago-Blues mit blitzenden Gitarrensoli, anrührende Balladen, eine Prise Soul, wiegende Jazz-Grooves und viel Spaß. Die mitreißende Musik wird zu 100 Prozent in Eigenarbeit hergestellt. Die Blues-Freunde erwartet ein schöner Abend mit bester Musik.

  
Es sind noch ein paar Restkarten zum Preis von 18 Euro erhältlich.
Da es keine Abendkasse gibt, können Karten nur im Vorverkauf erworben werden.
Nach Einzahlung auf das Vereinskonto (Volksbank Nottuln, DE12 4016 4352 0029 5582 00 Stichwort: Blues Company) bis spätestens
 15. September, werden die Karten reserviert.

Sie liegen am 19. September am Hygienepoint am Eingang der Amtmannei bereit.
Außerdem sind Karten im Vorverkauf im Café/Restaurant Auszeit erhältlich.


„Blues in Nottuln“ weist alle Musikfreunde darauf hin, dass für das Konzert ein umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet wurde (Abstandsregeln, Desinfektionstation, Toilettenkarte, feste Sitzplätze etc.). Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes sei Pflicht im gesamten Gebäude, außer am Sitzplatz.



https://m.youtube.com/watch?v=bG_FyeOy_Eo

http://www.bluescompany.de

Fotos: Blues Company, Dragan Tasic