4. Juli 2024

2024 - Juli Session

Session mit halbstündigen Special Guest:

"Blue George"

„Blues, Groove & Kurzgeschichten!“

Der in Italien aufgewachsene und nun in Köln ansässige Künstler erzählt kurze Geschichten aus dem Alltag und verbindet sie mit erdigen Blues-Songs, coolen Funk-Grooves und eleganter Jazz-Harmonik zu einem abwechslungsreichen Programm.

Presse_1_3635_mit_Epi_hoch_sitzend_(1600_x_1200)

Geboren in Mailand (Italien) wuchs Blue George im musikalischen Elternhaus mit Songs von Duke Ellington, Ray Charles, Chuck Berry und Adriano Celentano auf. Im Alter von 15 Jahren siedelte er nach Deutschland über und fand schließlich in Köln seine zweite Heimat. Er nutzte jede Gelegenheit, um auf die Bühne zu kommen, nahm Jazz-Unterricht (Axel Zinowsky/Münster, Frank Haunschild/Köln) und flog für Workshops nach New York.

Blue George 1 aus FB

In den USA entdeckte er seine Leidenschaft für den Blues und Jazz der "alten Meister", insbesondere t-bone Walker, B.B. King und Albert Collins, die neben Jazzern wie Wes Montgomery und John Scofield sein Gitarrenspiel stark geprägt haben.

Blue George 2 aus Info

Die Veröffentlichung der beiden CDs "in between" und „Blues & Groove [I-VI]“ ist das gelungene Ergebnis dieses Stilmix. Dabei klingen seine Stücke stets bluesauthentisch, beschreiben alle Lebenslagen - my baby's gone/ my money's gone/ my job is gone, kurz: I feel bad and have the blues! Dennoch sind weder seine Texte noch die Musik oberfläch- lich. Zum großen Teil aus eigener Lebenserfahrung entstanden, erzählt Blue George aus seinem Leben, er erzählt wie an schlechten Tagen gute Songs entstehen. Die handeln von reichen Leuten und armen Teufeln, und die Musik hat Verständnis für beide.


--------------------------------------------------------------------------------


Wie immer:
Sessions finden jeden ersten Donnerstag des Monats statt.
Beginn der Sessions: 19:oo h
PA, Drum-Kit (Becken bitte mitbringen), Bass-Amp, E-Piano sind vorhanden.